Lexikon

Phänomenalsmus

Philosophie
[
griechisch
]
die Auffassung, dass uns die Welt nur durch Erscheinungen zugänglich sei oder als Erscheinungswelt von uns konstruiert werde (Konstitutionsphänomenalismus I. Kants). Der strenge Phänomenalismus verneint eine den Phänomenen zugrunde liegende Wirklichkeit an sich, der agnostische Phänomenalismus nur die Erkennbarkeit einer solchen Wirklichkeit. Der immanenzphilosophische Phänomenalismus sieht in den Erscheinungen gesetzmäßig verknüpfte Bewusstseinsinhalte.
Quantenkryptographie, Datenschutz, Laserlicht
Wissenschaft

Datenschutz mit Quantenschlüssel

Quantenkryptographie soll die Sicherheit sensibler Daten gewährleisten. Nachdem China vorgelegt hat, treiben nun Deutschland und die Europäische Union die Entwicklung der Quantentelekommunikation voran. von DIRK EIDEMÜLLER Immer öfter finden schwere Hackerangriffe statt. Behörden, Unternehmen, Krankenhäuser und große...

Balve, Saurier
Wissenschaft

Saurier im Sauerland

Das ganze Artenspektrum der Wirbeltiere, die vor rund 125 Millionen Jahren nahe der Kleinstadt Balve lebten, ist in einem Steinbruch auf wenigen Kubikmetern verewigt. von KLAUS JACOB Der Steinbruch im Sauerland in der Nähe der Kleinstadt Balve ruht schon lange. Dichtes Unkraut hat sich an vielen Stellen breitgemacht. Kein Laster...

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon