Gesundheit A-Z

Clostridium tetani

Bakterium, dessen Toxine für den Wundstarrkrampf (Tetanus) verantwortlich sind. Der Erreger ist überall verbreitet (ubiquitär), gelangt z. B. durch verschmutzte Wunden ins Gewebe und bleibt dort, während sich die Toxine entlang der Nervenbahnen ausbreiten. Das Tetanospasmin führt zu den schmerzhaften Muskelkrämpfen, das Tetanolysin wirkt hämolytisch, zerstört also Blutzellen, und ist nach dem Botulinustoxin das zweitstärkste Bakteriengift. Die Tetanusimpfung gehört zu den dringend empfohlenen Standardimpfungen. Für die Therapie der Erkrankung steht ein spezielles Antitoxin zur Verfügung.
xxx_GettyImages-dv031010.jpg
Wissenschaft

Die Suche nach dem heilsamen Gift

Zu den wirkungsvollsten Waffen von Tieren gehört Gift. Doch was hoch-dosiert tötet, kann niedrigdosiert medizinisch nutzen. In den vergangenen zehn Jahren wurden fast 30.000 dieser Substanzen neu erfasst. von CHRISTIAN JUNG Tiergifte zu erforschen, um medizinische Wirkstoffe und Therapeutika zu entdecken, ist aufwendig und teuer...

Phaenomenal_NEU.jpg
Wissenschaft

Die Leber altert nicht

Wieso die Leber ein Leben lang jung bleibt – und warum das wichtig ist, erklärt Dr. med. Jürgen Brater. Als eine internationale Forschergruppe Anfang 2022 das Alter verbrauchter menschlicher Zellen mittels eines modifizierten Verfahrens zur Radiokarbondatierung untersuchte, machten die Wissenschaftler eine erstaunliche Entdeckung...

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon