wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Psychohygine

[
die; griechisch
]
die Lehre vom Schutz der seelischen Gesundheit. Die von Clifford W. Beers und Adolf Meyer 1908 postulierten Hauptaufgaben der Psychohygiene sind heute noch weitgehend gültig: 1. Sorge für die Erhaltung der geistigen Gesundheit, Verhütung von Geistes- und Nervenkrankheiten und Defektzuständen; 2. Vervollkommnung der Behandlung und Pflege der psychisch Kranken; 3. Aufklärung über die Bedeutung der psychischen Anomalien für die Probleme der Erziehung, des Wirtschaftslebens, der Kriminalität und überhaupt der menschlichen Verhaltensweisen. Diese Aufgaben sollten erfüllt werden durch Förderung der sozialen Fürsorge und Zusammenwirken mit öffentlichen und privaten Wohlfahrtseinrichtungen.
Total votes: 0