wissen.de
Total votes: 16
LEXIKON

Schwertbrüderorden

geistlicher Ritterorden in Livland, 1202 von Theoderich, Abt des Zisterzienserklosters Dünamünde, zum Kampf gegen die „Heiden“ gegründet, unterstand dem Bischof von Riga. Tracht: rotes Schwert und Kreuz auf weißem Mantel; Regel des Templerordens. Der Schwertbrüderorden war an der Eroberung Livlands maßgeblich beteiligt, wovon ihm ein Drittel als Besitz zufiel; nach einer vernichtenden Niederlage gegen die Litauer (1236) vereinigten sich die Reste des Schwertbrüderordens 1237 mit dem Deutschen Orden.
Total votes: 16