Wahrig Herkunftswörterbuch

1. Devise

Wahlspruch, Motto
frz.
devise „Denk, Sinnspruch, mit einem Spruch bedruckter Papierstreifen“, früher „Spruch, Wahlspruch im Wappen“, urspr. bedeutete das Wort nur „eingeteiltes, abgeteiltes Feld im Wappen“; da dieses Feld aber oft mit dem Wahlspruch des Betreffenden versehen war, ging die Bezeichnung vom Feld auf den Spruch selbst über; aus
lat.
dividere „teilen, ein, abteilen“, dividieren
2. Devise
ugs.:
Zahlungsmittel in ausländischer Währung, korrekt: Zahlungsanweisung in fremder Währung an einen ausländischen Platz, bes. Wechselscheck
aus
mlat.
de viso „auf Sicht“ zahlbares Papier, zu
lat.
videre „sehen“

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Lexikon Artikel