wissen.de
Total votes: 17
LEXIKON

Schwitters

Kurt, deutscher Maler, Grafiker, Bildhauer und Dichter, * 20. 6. 1887 Hannover,  8. 1. 1948 Ambleside (England); 19091914 an der Dresdner Akademie, begründete ab 1919 in Hannover eine eigene Dada-Richtung mit Collagen aus zufällig gefundenem Altmaterial aller Art („Merz-Kunst“, so genannt nach den verwendeten Ausrissen von Anzeigen der „Commerz- und Handelsbank“); gab 19231932 die Zeitschrift „Merz“ heraus, beteiligte sich an Ausstellungen der Dada-Bewegung und arbeitete lebenslang an architektonischen Projekten, den an eine Assemblage erinnernden „Merz-Bauten“ (in Hannover und Norwegen durch den Krieg zerstört); emigrierte 1935 nach Norwegen, 1940 nach England. In seinen Gedichten löst er Worte zu Klängen und Lauten auf, um damit spielerisch neue, assoziative Gebilde zu schaffen („Anna Blume“ 1919, „Ursonate“ 19211932).
Total votes: 17