wissen.de
Total votes: 19
LEXIKON

Sobol

Joshua, israelischer Schriftsteller und Regisseur, * 24. 8.1939 Tel Mond; kehrte nach seinem Studium an der Pariser Sorbonne 1970 nach Israel zurück und begann mit dem Schreiben von Theaterstücken; wurde international bekannt mit „Weiningers Nacht“ 1982, deutsch 1984 und „Ghetto“ 1984 (verfilmt 2005), das mit den Stücken „Adam“ (1989) und „Underground“ (1991) das sog. Ghetto-Tryptichon bildet; in seinen mehr als 50, weltweit aufgeführten Theaterstücken setzt Sobol sich häufig mit zentralen Themen der jüdisch-europäischen Geschichte und der Gegenwart auseinander; wegen massiver politischer Angriffe und Störungen der Uraufführung von „Das Jerusalem Syndrom“ 1988 trat er als Direktor des Stadttheaters von Haifa zurück und widmete sich verstärkt dem Schreiben u. a. der Romane „Schweigen“ 2000, deutsch 2001 und „Whisky ist auch in Ordnung“ 2005, deutsch 2005.
Total votes: 19