wissen.de
Total votes: 70
LEXIKON

Stimmlage

Stimmfächer: Menschliche Stimmlagen
Stimmfächer (mit Beispielen)
FachRollein der Oper
SoubretteÄnnchenDer Freischütz (Weber)
KoloratursopranKönigin der NachtDie Zauberflöte (Mozart)
Lyrischer SopranUndineUndine (Lortzing)
Jugendlich-dramatischer SopranMimiLa Bohème (Puccini)
Dramatischer KoloratursopranSalomeSalome (Strauss)
Dramatischer SopranLeonoreFidelio (Beethoven)
CharaktersopranCarmenCarmen (Bizet)
Hochdramatischer SopranKundryParsifal (Wagner)
Dramatischer MezzosopranEbolieDon Carlos (Verdi)
Lyrischer MezzosopranEmilieOthello (Verdi)
Dramatischer AltErdaDas Rheingold (Wagner)
Tiefer AltQuicklyFalstaff (Verdi)
TenorbuffoPedrilloDie Entführung aus dem Serail (Mozart)
Lyrischer TenorTaminoDie Zauberflöte (Mozart)
Jugendlicher HeldentenorParsifalParsifal (Wagner)
CharaktertenorDr. CajusFalstaff (Verdi)
HeldentenorSiegfriedDer Ring des Nibelungen (Wagner)
Lyrischer BaritonFigaroDer Barbier von Sevilla (Rossini)
KavalierbaritonMarcelLa Bohème (Puccini)
CharakterbaritonDon PizarroFidelio (Beethoven)
HeldenbaritonOrestElektra (Strauss)
Leichter BassbuffoDr. BartoloDer Barbier von Sevilla (Rossini)
Schwerer BassbuffoFalstaffDie lustigen Weiber von Windsor (Nicolai)
CharakterbassKunoDer Freischütz (Weber)
Seriöser BassSarastroDie Zauberflöte (Mozart)
der Normalbereich einer rund 2 Oktaven umfassenden Singstimme, vor allem: Sopran, früher auch als Diskant bezeichnet, Umfang etwa c bis f; Alt f bis f; Tenor c bis c; Bass E bis e. Als Zwischenlagen werden bezeichnet: Mezzosopran (zwischen Sopran und Alt) mit besonderer Fülle in der Mittellage, Kontraalt als tiefste Frauenstimme, Bariton zwischen Tenor und Bass, in tieferer Lage auch Bassbariton.
Total votes: 70