Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Tenor

Te|nor
I.
[te:nor]
m.
, s
, nur Sg.
Gehalt, Sinn (einer Äußerung);
der T. des Buches ist die Humanisierung des Lebens; er hielt eine Rede mit dem T., dass man sich um bessere Zusammenarbeit bemühen müsse
II.
[no:r]
m.
1.
hohe Stimmlage der Männer
2.
Sänger mit dieser Stimme
3.
Gesamtheit der hohen Männerstimmen im Chor
4.
Stimmlage bei Musikinstrumenten,
z. B. Tenorblockflöte
[zu I: < 
lat.
tenor
„Zusammenhang, ununterbrochener Fortgang“, übertr. „Sinn, Inhalt“, zu
tenere
„halten“, übertr. „festhalten, verstehen“; zu II: < 
ital.
tenore
in derselben Bedeutung, zu
tenere
„halten“; der Tenor, der im MA Tenor hieß und erst durch Einfluss des
ital.
tenore
zum Tenor wurde, war in der mittelalterlichen Musik Träger der Hauptmelodie im mehrstimmigen Gesang und „hielt“ die Melodie]
Phaenomenal_NEU.jpg
Wissenschaft

Laufen große Menschen schneller?

Warum die Länge der Beine für die Geschwindigkeit beim Laufen nicht entscheidend ist, erklärt Dr. med. Jürgen Brater. Eigentlich klingt es vollkommen einleuchtend, dass ein groß gewachsener Mensch, der mit jedem Schritt ein langes Wegstück zurücklegt, schneller vorankommt als ein kleinerer, dessen Beine nur deutlich kürzere...

hossenfelder_02.jpg
Wissenschaft

Kernkraft, Kernkraft überall

Ich rede gerne und oft über Kernkraft. Neu ist, dass die Leute mir dabei zuhören. Kernkraft ist kein Tabuthema mehr, selbst in Deutschland nicht. Das erste Kernkraftwerk wurde 1954 in der damaligen Sowjetunion in Betrieb genommen. In den folgenden 50 Jahren nahm die durch Kernkraftwerke produzierte Energie weltweit stetig zu....

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon