wissen.de
Total votes: 46
LEXIKON

Zoochlorllen

[tso:oklo-; griechisch]
einzellige Grünalgen der Gattung Chlorella, die als Symbionten in Zellen niederer Tiere leben, z. B. in Pantoffeltierchen (Paramaecium), Süßwasserpolypen (Chlorohydra viridis) und Schwämmen (Spongilla fluviatilis). Zoochlorellen dienen dank ihrer Photosynthese der Nahrungs- und Sauerstoffversorgung ihrer tierischen Wirte. Zooxanthellen.
Pantoffeltierchen (Paramaecium caudatum)
Pantoffeltierchen
Das hier abgebildete Pantoffeltierchen gehört zweifellos zu den bekanntesten Wimpertierchen. Der Einzeller ist ein idealer Organismus für einfache Laboruntersuchungen aller Art.
Total votes: 46