Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Temporalien

Tem|po|ra|li|en
Pl.
1.
mit einem kirchlichen Amt verbundene Einkünfte
2.
weltliche Hoheitsrechte der Kirche
[< 
mlat.
temporalia
in ders. Bed., zu
temporalis
„weltlich, irdisch, materiell“,
lat.
temporalis
„zeitlich, eine Zeit lang während“, zu
tempus
„Zeit“]

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon