wissen.de
Total votes: 11
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Toast

Toast
[tst]
m.
1
1.
geröstete Weißbrotscheibe;
Syn.
Röstbrot
2.
Trinkspruch;
einen T. auf jmdn. ausbringen
[zu 1:
engl.
toast
in ders. Bed., zu
toast
„rösten“; zu 2:
engl.
toast
in ders. Bed., zu
toast
„geröstete Scheibe Weißbrot“, die oft in ein Glas Wein oder ein anderes Getränk getaucht wurde, um diesem ein besonderes Aroma zu geben; dann „Dame, auf deren Wohl man trinkt“, weil man scherzhaft meinte, die so gefeierte Dame möge dem Wein die gleiche Würze geben wie der hineingetauchte Toast; danach allg. „jmd. oder ein Ereignis, zu dessen Ehre oder Gedächtnis man trinkt“, und schließlich der Trinkspruch selbst]
Total votes: 11