wissen.de
Total votes: 13
WAHRIG SYNONYMWöRTERBUCH

ignorieren

nicht beachten/zur Kenntnis nehmen/ansehen, unbeachtet lassen, überhören, übersehen, keine Notiz nehmen von, missachten, keine Beachtung schenken, hinwegsehen/hinweggehen über, die Augen verschließen vor, nicht wissen wollen, außer Acht lassen, keines Blickes würdigen, wie Luft behandeln, vernachlässigen, mit Nichtachtung strafen, meiden, umgehen, übergehen, die kalte Schulter zeigen, jmdn. nicht sehen wollen, nicht mehr kennen, abrücken/sich abwenden von, sich hinwegsetzen über, nicht eingehen auf; ugs.: schneiden, links liegen lassen

ignorieren: Die Formen der Missachtung

Jemanden oder etwas ignorieren bedeutet nicht beachten beziehungsweise nicht zur Kenntnis nehmen, wobei dies stets absichtlich geschieht. Das lateinische Fremdwort wird in gehobener Sprache gebraucht. Der Aspekt der Willkür kommt auch in den Redewendungen mit Nichtachtung strafen, keines Blickes würdigen oder wie Luft behandeln zum Ausdruck sowie dem eher umgangssprachlichen die kalte Schulter zeigen. Die Verben überhören und übersehen weisen auf das jeweils involvierte Sinnesorgan. Die Augen verschließen impliziert auch, etwas womöglich Unangenehmes nicht wissen wollen. Dagegen kann hinwegsehen über auch bedeuten, einen Fehler oder ein Missgeschick entschuldigend zu übersehen.
Ist ignorieren damit verbunden, dass man es an notwendiger Sorgfalt fehlen lässt, kann man als Synonym vernachlässigen einsetzen. Sich hinwegsetzen über bedeutet bestimmte Regeln oder Abmachungen übergehen. Der Ausdruck abrücken von ist ignorieren im Sinn von missachten bisheriger Verabredungen oder Positionen. In der Umgangssprache verwendet man für jemanden ignorieren auch den Ausdruck schneiden oder die Redensart links liegen lassen. In beiden Fällen geht es bildlich gesprochen darum, absichtlich zu verletzen. Jemanden links liegen lassen heißt, sich nicht um eine Person zu kümmern, sie nicht (mehr) kennen zu (wollen) oder nicht zu grüßen.
Total votes: 13