Wahrig Herkunftswörterbuch

beschweren

1.
belasten
2.
sich beklagen
aus
mhd.
beswæren,
ahd.
biswaren; das Wort wird seit dem 8. Jh. in der Bedeutung „etwas schwerer machen“ verwendet; seit dem 14. Jh. wird es auch im übertragenen Sinne „sich beklagen“ gebraucht; in der Rechtssprache des 15. Jh. wurde das Substantiv Beschwerde, das ursprünglich „Bedrückung, Last“ bedeutete, zum Fachwort für eine Klage; für eine genaue Wortetymologie des Stammwortes schwer
Wissenschaft

Zupacken mit Spinnenkräften

Ein neuer Typ von künstlichen Muskeln öffnet den Weg zu Robotern mit menschenähnlichen motorischen Fähigkeiten. Für die Entwicklung standen unter anderem Spinnenbeine Pate. von REINHARD BREUER Spinnen lassen viele Menschen gruseln. Das liegt nicht zuletzt an ihren langen haarigen Beinen. Doch wenn Roboterforscher auf die...

Weltraum, Kollision, Welt
Wissenschaft

Kosmische Kollision

Die Zukunft der Milchstraße ist turbulent: Erst kommt es zum Crash mit der Andromeda-Galaxie, dann fusionieren beide Sterneninseln. von RÜDIGER VAAS Seit dem Urknall vor 13,8 Milliarden Jahren dehnt sich der Weltraum aus, und die Galaxienhaufen entfernen sich voneinander. Doch im kleineren kosmischen Maßstab, in der Größenordnung...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch