wissen.de
Total votes: 74
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

diskret

1.
taktvoll, verschwiegen
2.
unaufdringlich, unauffällig
aus
frz.
discret „besonnen, bedachtsam, taktvoll, zurückhaltend“, aus
mlat.
discretus „abgesondert, getrennt“, auch „weise, klug“, zu
lat.
discernere „absondern, trennen, unterscheiden, beurteilen“, aus
lat.
dis „auseinander“ und
lat.
cernere „scheiden, sondern“; der Bedeutungswandel ist so zu erklären, dass jemand, der zu trennen, zu sondern, zu unterscheiden weiß, auch urteilen kann und sich in bestimmten Situationen daher richtig verhält, vor allem abwartet und sich nicht vordrängt
Total votes: 74