Wahrig Herkunftswörterbuch

1. Löffel

ein Teil des Bestecks
mhd.
leffel,
ahd.
leffil, lepfil; aus
germ.
*lap „lecken, schlürfen“; der Löffel wurde demnach als „Mittel zum Lecken, Schlürfen“ benannt; das germanische Wort vergleicht sich außergermanisch mit
lat.
lambere „lecken“ und
altkirchenslaw.
lobŭzati „küssen“
2. Löffel
Ohr eines Hasen
wider der gängigen Annahme, die Ohren des Hasen seien nach der löffelähnlichen Form benannt worden, gehört das Wort in diesem Verständnis wohl eher zu laff „schlaff, herunterhängend“, vgl.
mhd.
erlaffen „erschlaffen, herunterhängen“ und
mnddt.
orlepel „Ohrläppchen“
Fischer_02.jpg
Wissenschaft

Romantische Welt

Der Dichter Novalis, dem die Menschheit die blaue Blume der Romantik als Symbol einer Sehnsucht nach neuen Erlebnishorizonten verdankt, hat gefordert, man müsse die Welt romantisieren. Novalis hat das dazu nötige Vorgehen in vier Schritte eingeteilt, die man sich wie folgt vorstellen kann: Man müsse erstens etwas Bekanntes auf...

Bakterien, Desinfizieren, Quecksilberdampflampe
Wissenschaft

Hochwirksam desinfizieren

Neue ultraviolette Leuchtdioden können Viren, Bakterien und andere Keime in Gebäuden, Wasserleitungen und sogar an Patienten unschädlich machen. von DIRK EIDEMÜLLER Schon seit geraumer Zeit schlagen Mediziner weltweit Alarm. Der übermäßige Einsatz von Antibiotika sowohl in der Massentierhaltung als auch bei ungefährlichen...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon