wissen.de
Total votes: 30
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

Watte

dieses Substantiv wurde im 17. Jh. aus dem
ndrl.
watten in ders. Bed. übernommen, das seinerseits auf einer Entlehnung aus dem ebenfalls gleichbedeutenden
mlat.
wadda beruht; darüber hinaus ist die Herkunft des Wortes unklar; die
österr.
Entsprechung Watta entstammt dem
ital.
ovatta, das zusammen mit
frz.
ouate auch auf das genannte
mlat.
Wort zurückgeht
Total votes: 30