Wahrig Herkunftswörterbuch

Yankee

Yankee
Mit dem als nicht eben schmeichelhaft empfundenen Spitznamen „Yankee“ werden USAmerikaner oft im Ausland bedacht. Dabei ist vielen Europäern, die diesen abwertenden Namen verwenden, nicht bewusst, dass er sich ursprünglich wohl nur auf eine bestimmte Siedlergruppe bezog, nämlich die der Niederländer. Das Wort Yankee stammt sehr wahrscheinlich vom
ndrl.
Janke, einer Verkleinerungsform von Jan, und entspricht dem deutschen „Hänschen“. Dieser Spottname galt im 18. Jahrhundert zunächst den holländischen Siedlern in Neuengland, doch bereits im Sezessionskrieg (18611865) wurden als Yankees alle aus den Nordstaaten stammenden Amerikaner bezeichnet. Heutzutage konkurriert das Wort Yankee mit der bestenfalls neutralen Bezeichnung Ami, einer Kurzform von Amerikaner, die zunächst für die USamerikanischen Besatzungssoldaten in Deutschland verwendet wurde und nun umgangssprachlich „USBürger“ bedeutet. In Mexiko und anderen südlich der USA gelegenen amerikanischen Staaten spricht man dagegen vom Gringo (vermutlich abgeleitet von griego „Grieche“), wenn man einen (hellhäutigen) Bürger der USA meint.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache