Bildwb

Warum muss der Magen manchen Speisebrei vorübergehend speichern?

Weil der Verdauungsprozess im Dünndarm bedeutend langsamer abläuft als die Nahrungsaufnahme durch den Mund. Ohne Speichermöglichkeit würde der Speisebrei viel zu schnell durch den Dünndarm geschoben werden und eine effektive Verdauung wäre gar nicht möglich. Nach einer Mahlzeit dauert es – je nach Reichhaltigkeit der Nahrung – durchschnittlich ein bis sieben Stunden, bis der Magen wieder leer ist.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch