Wissensbibliothek

Wann investiert ein Unternehmen?

In der Regel nur dann, wenn es sich zumindest auf längere Sicht höhere Einnahmen, das heißt größere wirtschaftliche Erfolge auf dem Markt verspricht.

Zur Produktion von Waren und Dienstleistungen sind immer auch Produktionsmittel notwendig. Dazu gehören z. B. Maschinen. Von einer Investition spricht man, wenn ein Unternehmen den Bestand an Produktionsmitteln erhöht, ersetzt oder erneuert. Investitionen sind allerdings nicht nur mit den Anschaffungskosten verbunden. Muss ein Kredit aufgenommen werden, fallen Zinsen an. Auch entgangene Zinsen und Gewinne, die das Unternehmen bei einem Verzicht auf die Investition hätte erwirtschaften können, zählen zu den Kosten einer Investition.

Kraftwerk
Wissenschaft

Verpasste Chancen der Energiewende

Beim klimaschonenden Umbau des Energiesystems stehen in Deutschland und weiten Teilen Europas bislang nur wenige Technologien im Rampenlicht. Dabei könnte es sich lohnen, auch auf andere Weise elektrischen Strom aus regenerativen Quellen zu gewinnen. von HARTMUT NETZ Windkraftanlagen, Wasserkraftwerke und Solarpaneele: Das sind...

Augenzeugen, Erinnerung
Wissenschaft

Wahr oder falsch?

Zeugenaussagen sind ein zentraler Bestandteil von Strafverfahren und Gerichtsverhandlungen. Doch allzu oft sind sie verzerrt. von JAN SCHWENKENBECHER Groß, dick, ja, er war’s. Da waren sich alle Zeugen des Überfalls auf die Nürnberger Stadtsparkasse in der Wölckernstraße im Jahr 1991 einig. Auch der Gutachter kam, nachdem er ein ...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon