Lexikon

Actaldehyd

[lateinisch acetum, Essig]
Äthanal; Ethanal
Acetaldehyd
Acetaldehyd
Stammbaum der gewonnenen Stoffe
aliphatisches Aldehyd, CH3 CHO; eine farblose Flüssigkeit von betäubendem Geruch, die leicht zu Essigsäure oxidierbar ist und in Gärungsprodukten vorkommt. Acetaldehyd wird technisch durch katalytische Wasseranlagerung an Acetylen oder durch Dehydrierung von dampfförmigem Ethylalkohol gewonnen und ist ein wichtiges Ausgangsprodukt zur Herstellung von Essigsäure und deren Anhydrid, Aldol, Acetylcellulose, Essigester, Alkohol, Chloroform, Farb- und Sprengstoffen sowie Kunstharzen. Da Acetaldehyd viele Öle, Fette und Harze löst, ist es ein häufig genutztes Lösungsmittel, das aber leicht zu Paraldehyd (Schlafmittel) und Metaldehyd polymerisiert und sich mit Alkalien leicht zu Aldol kondensiert.
DNA, Analyse
Wissenschaft

Auf der DNA-Spur

Die Analyse der am Tatort gefundenen DNA ist ein wichtiges Element kriminalistischer Ermittlungen. Wie funktionieren die Verfahren der Molekulargenetiker? von DANIELA WAKONIGG Lange Zeit mussten sich Ermittler mit Abdrücken von Fingern und Schuhen, der Farbe und Struktur gefundener Haare oder der Analyse von Blutgruppen begnügen...

Klimagas
Wissenschaft

Reparatur an der Natur

Würden besonders klimawirksame Ökosysteme vor der Zerstörung bewahrt oder wiederhergestellt, ließe sich die CO2-Konzentration in der Atmosphäre stark reduzieren. von HARTMUT NETZ Die Wälder Kanadas brannten 2023 in einem zuvor nicht gekannten Ausmaß. Bis Ende August waren nach offiziellen Angaben über 15 Millionen Hektar Wald...

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon