wissen.de
Total votes: 83
LEXIKON

nselm von Canterbury

[
-ˈkæntəbəri
]
Theologe, „Vater der Scholastik“, * 1033 Aosta, Piemont,  21. 4. 1109 Canterbury; Benediktiner, seit 1093 Erzbischof von Canterbury. Er entwickelte den ontologischen Gottesbeweis, der noch die neuere Philosophie bis zu G. W. F. Hegel beeinflusst hat. Sein Glaubensbegriff (der Glaube verlangt nach vernünftiger Einsicht) wurde bedeutsam für die Entwicklung der scholastischen Theologie. Hauptwerk: „Cur deus homo“ („Warum Gott Mensch geworden“); „Proslogion“. Heiliger (Fest: 21. 4.); Erhebung zum Kirchenlehrer 1720.
Total votes: 83