Lexikon

Attentat vom 20. Juli 1944

das von Oberst Claus Schenk Graf von Stauffenberg unternommene Attentat auf Adolf Hitler.
Das Attentat sollte einen Staatsstreich bürgerlich-nationalkonservativer Kreise einleiten. Bei einer Lagebesprechung im Führerhauptquartier „Wolfsschanze“ bei Rastenburg in Ostpreußen deponierte Stauffenberg, der im Juli 1944 zum Stabschef des Befehlshabers des Ersatzheeres ernannt worden war und damit direkten Zugang zu Hitler hatte, eine Aktentasche, in der sich eine Bombe befand. Danach verließ Stauffenberg unter einem Vorwand den Raum. Hitler wurde bei der Explosion, die um 12. 42 Uhr erfolgte, nur leicht verletzt.
Der Plan der Verschwörer sah vor, nach dem Tod Hitlers den Alarmbefehl „Walküre“ auszugeben, der eigentlich für eine Mobilisierung des Ersatzheeres bei inneren Unruhen vorgesehen war. Nach Übernahme der Staatsgewalt sollte eine vom Widerstand gebildete Regierung eingesetzt werden und Friedensgespräche mit den Westmächten aufnehmen.
Stauffenberg traf erst gegen 16:30 Uhr wieder in Berlin ein. Hier hatten die Mitverschwörer jedoch unentschlossen reagiert und damit den regimetreuen Kräften nach dem Bekanntwerden des Überlebens Hitlers Gelegenheit zu Gegenmaßnahmen gegeben. Im Bendlerblock in Berlin, Sitz des Oberkommandos des Heeres, wurden die Verschwörer schließlich von hitlertreuen Einheiten unter Major Otto Ernst Remer überwältigt. Stauffenberg, General Friedrich Olbricht, Oberleutnant Werner von Haeften und Oberst Mertz von Quirnheim wurden gegen Mitternacht standrechtlich erschossen.
Mond, Wasser, Mondwasser
Wissenschaft

Lunare Wasserstellen

In ewig dunklen Kratern an den Mondpolen überdauerte Wassereis bereits Milliarden von Jahren. Wasser-Moleküle finden sich aber auch im Gestein unter hellem Sonnenlicht. von THORSTEN DAMBECK Der Mond ist knochentrocken – so lautete nach den Apollo-Missionen jahrzehntelang das Mantra der Experten. Sie stützten sich auf chemische...

Gedanken, Hirn, Neuronen
Wissenschaft

Sind die Gedanken noch frei?

Wissenschaftler untersuchen, ob sich Gedanken mithilfe von Hirnaufnahmen auslesen lassen. von CHRISTIAN WOLF Was haben Facebooks Mark Zuckerberg und der Tesla-Unternehmer Elon Musk gemeinsam? Beide träumen den Traum vom Gedankenlesen. Facebook kaufte 2019 das Start-Up CTRL-Labs. Die Firma tüftelt an der Entwicklung einer...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon