Lexikon

Barmherzigkeit

im Christentum die Weise der Liebe, in der sich jemand dem Elend eines anderen ohne Rücksicht auf sich selbst zuwendet. In der katholischen Kirche werden sieben Werke der Nächstenliebe als Werke der Barmherzigkeit bezeichnet: das Speisen der Hungrigen, das Tränken der Durstigen, das Bekleiden der Nackten, das Beherbergen Fremder, das Trösten Gefangener, der Besuch Kranker, das Begraben der Toten (vgl. Evangelium nach Matthäus 25,35 ff.). Seit dem Mittelalter ist die Barmherzigkeit häufiges Thema der christlichen Kunst; z. B. im Münster in Basel, Galluspforte.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Lexikon Artikel