Lexikon

Blindheit

Erblindung
griechisch Amaurose, völliges Fehlen oder starke Herabsetzung des Sehvermögens. Blind im gesetzlichen Sinn ist derjenige, der (nicht nur vorübergehend) nichts oder nur so wenig sieht, dass er sich in einer fremden Umgebung nicht allein orientieren kann; Blinde erhalten nach Sozialgesetzbuch XII Blindenhilfe. Blindheit kann angeboren, aber auch durch Verletzungen, Vergiftungen, Augen- und Allgemeinerkrankungen erworben sein.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Lexikon Artikel