wissen.de
Total votes: 33
LEXIKON

Bücherverbrennung

Höhepunkt einer Kampagne der NSDAP gegen politisch unbequeme und jüdische Schriftsteller, Künstler und Wissenschaftler. Initiator war Reichsminister J. Goebbels. Die Bücherverbrennung wurde am 10. 5. 1933 in Berlin und anderen deutschen Universitätsstädten mit großem propagandistischem Aufwand inszeniert und von national-sozialistischen Studenten durchgeführt. Zu den auf diese Weise verfemten Autoren gehörten fast alle bedeutenden deutschen Schriftsteller. Die Bücherverbrennung wurde, von wenigen Ausnahmen abgesehen, von der deutschen Öffentlichkeit widerspruchslos hingenommen.
Total votes: 33