Lexikon

Druckfarben

Farben zum Drucken, pastenförmige Gemische aus Leinölfirnis, Kunst- oder Naturharzen und feinstverteilten Farbstoffen (Pigmenten), wie Bleiweiß, Chromgelb u. a., für alle Druckverfahren. Die für Hoch-, Flach- und Siebdruck meistgebrauchte Druckerschwärze besteht aus Firnis mit eingerührtem Kohlen-, Öl- oder Gasruß. Im Tief- und Flexodruck werden dünnflüssige Druckfarben verwendet, die aus feinstverteilten Farbteilchen, Kunst- und Naturharzen sowie den Lösungsmitteln Benzin, Toluol und Xylol (im Tiefdruck) oder Spiritus (im Flexodruck) bestehen.

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache