Lexikon

Erpressung

der Zwang zu einer schädigenden Vermögensverfügung durch Gewalt oder Drohung mit einem empfindlichen Übel, um sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen; strafbar nach § 253 StGB mit Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder mit Geldstrafe. Als räuberische Erpressung ist nach § 255 mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr die Erpressung strafbar, die durch Gewalt gegen eine Person oder durch Androhung von gegenwärtiger Gefahr für Leib oder Leben begangen wird. Die Straftat, mit deren Anzeige bei der Erpressung gedroht wurde, braucht nicht verfolgt zu werden, wenn nicht wegen der Schwere der Tat eine Sühne unerlässlich ist (§ 154c StPO). In
Österreich
und der
Schweiz
ist die Erpressung ähnlich geregelt. Nötigung.
Phaenomenal_NEU.jpg
Wissenschaft

Auch tote Zähne können schmerzen

Warum der Tod eines Zahns dem Leid manchmal kein Ende bereitet, erklärt Dr. med. Jürgen Brater. Man liegt nachts im Bett, und es ist, als ob im Kopf ein Presslufthammer tobt. Wellen pochender Schmerzen jagen durch den Kiefer, jeder Kontakt der Zähne löst eine dröhnende Explosion aus. Tabletten helfen nicht, allenfalls bringt...

Böden, Landwirtschaft
Wissenschaft

Bessere Böden

Weniger Chemie bei vergleichbaren Erträgen: Brasilien arbeitet mit der sogenannten regenerativen Landwirtschaft auf riesigen Flächen.

Der Beitrag Bessere Böden erschien zuerst auf wissenschaft.de.

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon