wissen.de
Total votes: 8
LEXIKON

Hofgericht

1. das Gericht des Grundherrn über seine Eigenleute und Hörigen (auch Fronhofgericht, Bauding, Hubding). Richter waren der Vogt, Schulze oder Meier; 2. das Gericht des deutschen Königs im Mittelalter (auch Reichshofgericht), im 15. Jahrhundert vom Reichskammergericht und Reichshofrat abgelöst; 3. das Gericht des fürstlichen Landesherrn eines deutschen Territorialstaats.
Total votes: 8