Lexikon

Hughes

Ted, eigentlich Edward J. Hughes, britischer Schriftsteller, * 17. 8. 1930 Mytholmroyd (Yorkshire),  28. 10. 1998 Devon; stellte in anfangs von W. B. Yeats und D. H. Lawrence beeinflusster Lyrik den Kampf zwischen Lebenskraft und Tod dar; bediente sich eines fragmentarischen Stils mit abrupten Übergängen und gewalttätigen Bildern: „The Hawk in the Rain“ 1957; „Lupercal“ 1960; „Sea Song“ 1976; „Krähe“ 1986, deutsch 1986; „Shakespeare and the Goddess of Complete Being“ 1992; „Birthday Letters“ 1998.
Wasseroberfläche
Wissenschaft

»Wind, Wellen und Wasser«

Seit einem halben Jahrhundert werden die Austauschprozesse zwischen Atmosphäre und Ozean erforscht. Seniorprofessor Bernd Jähne nutzt dazu ein einzigartiges Forschungsgerät. Das Gespräch führte AURELIA EBERHARD Herr Prof. Jähne, welche physikalischen Vorgänge finden an der Grenze zwischen Luft und Meerwasser statt? Ein wichtiger...

Lebensende, Vorsorge
Wissenschaft

»Wir müssen fragen – und zuhören«

Am Lebensende werden Menschen altruistisch, sagt der international renommierte Palliativmediziner Gian Domenico Borasio.

Der Beitrag »Wir müssen fragen – und zuhören« erschien zuerst auf wissenschaft.de...

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Kalender

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch