Lexikon

Insolvenzverwalter

der Verwalter des Vermögens des Schuldners im Insolvenzverfahren. Er wird ernannt und beaufsichtigt durch das Insolvenzgericht, kann jedoch auch durch die Gläubigerversammlung gewählt werden (§§ 56 ff. Insolvenzordnung). Das Verwaltungs- und Verfügungsrecht über die Insolvenzmasse geht vom Schuldner auf den Insolvenzverwalter über; auch das Prozessführungsrecht in Prozessen, die die Insolvenzmasse betreffen, steht dem Insolvenzverwalter als Partei kraft Amtes zu. Der Insolvenzverwalter hat das gesamte zur Insolvenzmasse gehörende Vermögen des Schuldners in Besitz zu nehmen, zu verwalten, zu verwerten und den Erlös zu verteilen. Er übt auch die Insolvenzanfechtung aus. Die Haftung des Insolvenzverwalters gegenüber den Insolvenzgläubigern bestimmt sich nach § 60 Insolvenzordnung.
Ähnliche Regelungen gibt es in der Schweiz nach dem Bundesgesetz über Schuldbetreibung und Konkurs von 1889, doch können hier als Konkursverwaltung auch mehrere Personen oder das Konkursamt bestellt werden. Österreich: Masseverwalter.
Industrie, Rohstoffe
Wissenschaft

Wege aus der Abhängigkeit

Seltene Erden sind nahezu unentbehrlich, schwer zu beschaffen und kompliziert zu recyceln.. Die Wissenschaft hat alle drei Herausforderungen angenommen.

Der Beitrag Wege aus der Abhängigkeit erschien zuerst auf...

Jupiter, Mond, Planeten
Wissenschaft

Feuer und Eis auf Europa

Erwärmen die Ausbrüche von Unterwasservulkanen das Tiefenmeer unter dem Eis von Jupiters Riesenmond? Und könnte es dort sogar Leben geben? von THORSTEN DAMBECK In der Kälte des äußeren Sonnensystems kreist eine eisbedeckte Welt, kaum kleiner als der Erdmond: Europa. Den geheimnisvollen Trabanten Jupiters umhüllt eine dünne...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Kalender

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch