wissen.de
Total votes: 100
wissen.de Artikel

Schuldnerberatung - Hilfe zur Selbsthilfe

Der Druck auf Schuldner ist groß. Oft leidet die gesamte Familie unter der Last des Schuldenberges. Doch wäre es falsch, die Mahnungen einfach zur Seite zu legen und zu resignieren - Schuldner müssen handeln. Suchen Sie Rat und Unterstützung bei einer Schuldnerberatungsstelle. Diese helfen auch bei ausweglos erscheinenden Situationen weiter und weisen Ihnen den Weg aus der Schuldenfalle. Diese Organisationen gibt es seit Anfang der 80er Jahre. Geboten wird neben einer Beratung auch eine begleitende Unterstützung bei finanziellen Problemen. In Deutschland stehen in über 1100 Stellen Experten mit Rat und Tat zur Seite. Die Beratung ist natürlich kostenlos!

Das Recht auf Beratung

Nach dem Bundessozialhilfegesetz (BSHG § 17) sind die Kommunen verpflichtet, Schuldnerberatungsstellen einzurichten. Das Recht auf Beratung hat jeder private Haushalt, der hilfebedürftig ist. Auch die Sozialämter können überschuldete Menschen an eine Schuldnerberatungsstelle vermitteln. Die Mitarbeiter sind professionell ausgebildet und stehen dem Betroffenen sowohl bei fachlichen wie auch psychischen Problemen zur Seite. Gemeinsam mit dem Klienten wird versucht die finanzielle Situation in den Griff zu bekommen. Zudem sprechen die Berater bei den jeweiligen Kreditinstituten und Inkassobüros vor und versuchen Lösungen für das Problem zu finden. Außerdem helfen sie dem in Not Geratenen die Ursachen der Überschuldung zu erkennen und sein Verhalten zu ändern. Je früher eine Beratungsstelle aufgesucht wird, desto besser stehen die Chancen auf ein schuldenfreies Leben. Denn gerade bei finanziellen Problemen läuft die Zeit gegen den Betroffenen. Mahngebühren und Zinsen lassen die Schulden schnell zu enormen Summen anwachsen, die kaum mehr zu bewältigen sind. Arbeitslose haben zudem die Möglichkeit, eine Schuldnerberatung bei der Arbeitsagentur aufzusuchen. Denn Überschuldung kann sich bei der Jobsuche als Hemmschuh erweisen und der Vermittler kann, wenn er Kenntnis davon hat, entsprechende Gegenmaßnahmen einleiten. Die Angaben bei der Agentur für Arbeit werden natürlich vertraulich behandelt!

Ablauf der Schuldnerberatung

“Über Geld redet man nicht“ - der alten Volksweisheit sollte man gerade bei Überschuldung keinen Glauben schenken. Eine erfolgreiche Beratung ist nur möglich, wenn der Schuldner dem Berater vertraut und alles offen legt. Der Abbau des Schuldenberges erfolgt schrittweise. Der Betroffene sollte Geduld, Vertrauen, Eigenengagement sowie Durchhaltevermögen mitbringen, denn einfache Patentlösungen haben auch die Beratungsstellen nicht zu bieten. Folgende Vorgangsweise ist üblich:

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Stephan Scoppetta
Total votes: 100