wissen.de
Total votes: 34
LEXIKON

Kritizsmus

[
griechisch
]
im 18. Jahrhundert zunächst gleichbedeutend mit Geschmackskritik oder Ästhetik, von I. Kant zur Bezeichnung seines formalen oder transzendentalen Idealismus gebraucht und vom Dogmatismus und Skeptizismus, als den vorangehenden Stadien der Philosophie, unterschieden. Kants Kritizismus setzte keine gültige Metaphysik voraus, verneinte sie aber auch nicht, sondern fragte nach der Möglichkeit der Metaphysik. Der Kritizismus fällt aber bei Kant nur z. T. zusammen mit der Erkenntniskritik, insofern er nicht nur Erkenntnistheorie, sondern auch Gegenstandstheorie und Erfahrungsanalyse ist. Unter Kritizismus wird nicht nur die Philosophie Kants, sondern auch die seiner Vorläufer (J. Locke, D. Hume, J. H. Lambert u. a.) und die an Kant anschließende Erkenntnislehre, besonders die des Neukantianismus, verstanden.
Total votes: 34