wissen.de
Total votes: 23
LEXIKON

Lacrosse

[
laˈkrɔs; das; französisch la crosse, „Krummstab“
]
Mannschaftssportart, die Elemente des American Football, Basketball, Feld- und Eishockey sowie Fußball vereint. 2 Parteien von je 10 Spielern bzw. 12 Spielerinnen versuchen, mit dreieckigen Netzschlägern von 11,80 m Länge einen 200 g schweren Hartgummiball in das gegnerische Tor (1,83 m hoch und breit) zu treiben. Spielfeld: bei den Männern fußballfeldgroß, bei den Frauen ohne feste Abgrenzung; der Abstand der in das Feld eingerückten Tore beträgt 92 m; Spielzeit 4 x 20 (Herren) bzw. 2 x 25 Minuten (Frauen); das Spiel wurde Ende des 19. Jahrhunderts aus indianischen Ursprüngen an der amerikanischen Ostküste entwickelt; heute besonders in Nordamerika, England und Australien verbreitet.
Total votes: 23