wissen.de
Total votes: 29
LEXIKON

Lu Xun

[
lu çyn
]
Lu Hsün; Lu Sün, eigentlich Zhou Shuren
chinesischer Erzähler und Literaturhistoriker, * 25. 9. 1881 Shaoxing, Provinz Zhejiang,  19. 10. 1936 Shanghai; gilt als Begründer der modernen chinesischen Literatur; Vorkämpfer der literarischen Revolution von 1917, enthüllt die Zusammengehörigkeit konfuzianischer Ideale mit der Rückständigkeit der alten Gesellschaft. Erzählungen und Novellen: Deutsche Ausgaben: „Die Flucht auf den Mond“ 1960; „Wilde Gräser“ 1978; „Morgenblüten abends gepflückt“ 1978; „In tiefer Nacht geschrieben“ 1981; „Die wahre Geschichte des Ah Q“ 1982.
Total votes: 29