Lexikon

Lcas van Leyden

niederländischer Maler und Grafiker, * 1494 Leiden,  1533 Leiden; Hauptmeister der niederländischen Renaissance, Schüler seines Vaters und des C. Engelbrechtsz, später besonders von A. Dürer, J. Gossaert und M. Raimondi beeinflusst. Sein früh entwickelter Stil zeigt scharfe Beobachtungsgabe und starke Erfindungskraft; der Realismus seiner Gemälde ist wegweisend für die Entwicklung profaner Gattungen, vor allem des Genrebildes und des Porträts; ferner Kupferstiche von großer Kunstfertigkeit (etwa 175). Hauptwerke: Gemälde: „Lot und seine Töchter“ 1507; Flügelaltar mit dem Jüngsten Gericht 1526; Flügelaltar mit der Heilung des Blinden von Jericho 1531.
Venus-Illu.jpg
Wissenschaft

Lebenszeichen von der Venus?

Eine rätselhafte Entdeckung in der Atmosphäre unseres höllischen Nachbarplaneten. von RÜDIGER VAAS Die Idee, die der britische Atmosphärenforscher und Ökologe James Lovelock bereits in den 1960er-Jahren formuliert hat, klingt einfach: Wenn ein Molekül in einer Atmosphäre hauptsächlich von Organismen gebildet wird und die Beiträge...

Satelliten, Universum
Wissenschaft

Die Suche nach Satelliten-Schwärmen

Technosignaturen um Exoplaneten: Wie sich außerirdische Zivilisationen verraten könnten. von RÜDIGER VAAS Falls es bei nahen Sternen Zivilisationen gibt, die Raumfahrt betreiben und in ihrer Technik nur etwas weiterentwickelt sind als die Menschheit heute, dann könnten diese außerirdischen Intelligenzen ihre Existenz...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon