Lexikon

Martin

[ˈma:tin]
Ricky, eigentlich Enrique Martin Morales, puertoricanischer Latinpop-Musiker, * 24. 12. 1971 San Juan; debütierte 1991 als Solo-Künstler in der Latin-Szene mit seinem Album „Ricky Martin“. Mit seiner LP „Me Amarás“ (1993) schaffte Martin den Durchbruch zum Star in Lateinamerika. 1995 erschien sein drittes Album „A Medio Vivir“, das sich stark am Hardrock orientierte. Der Sprung zum internationalen Superstar gelang Ricky Martin 1999 mit seinem ersten englischsprachigen Album „Vuelve“, das auch unter dem Titel „Ricky Martin“ veröffentlicht wurde. 2000 erschien das Album „Sound Loaded“ mit 15 neuen Songs, davon nur noch vier auf Spanisch. Der Latin-Star machte sich außerdem auch als Schauspieler einen Namen: Nachdem er 1994 in der US-Fernsehserie General Hospital mitgewirkt hatte, spielte Martin am Broadway in „Les Miserables“ die Figur des Marlo.
Müll, Erde, Fallend
Wissenschaft

Weltraumschrott wird museumsreif

Der Weltraum – unendliche Weiten voller Müll. Aufräumen? Ja, aber bitte mit Bedacht, fordern Archäologen. von DIRK HUSEMANN Die rätselhafte Kugel aus Metall reichte James Stirton bis zu den Knien. Sie sah zusammengeschmolzen aus. „Was um alles in der Welt ist das?“, fragte sich der australische Farmer. Und wer hatte die Kugel im...

Orcas
Wissenschaft

Narwal-Snacks und Heringskarussell

Die Erwärmung des Meeres ist im Nordatlantik deutlich merkbar. Ihre Anpassungsfähigkeit hilft den dort lebenden Schwertwalen, sich darauf einzustellen und neue Überlebensstrategien zu entwickeln. von BETTINA WURCHE Der nördliche Nordatlantik ist besonders stark vom Klimawandel geprägt: Durch die Meereserwärmung geht die...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch