wissen.de
You voted 2. Total votes: 35
LEXIKON

Pma

[
der; indianisch, spanisch
]
Berglöwe; Silberlöwe; Puma concolor

Profelis concolor

Verbreitung: Neue Welt
Lebensraum: große Anpassungsbreite an verschiedene Lebensräume, von Halbwüsten bis Regenwald, von Tiefland bis Hochgebirge
Maße: Kopf-Rumpflänge 105180 cm, Schulterhöhe 5080 cm, Gewicht 30100 kg
Lebensweise: einzeln in Revieren bis 50 Quadratkilometer
Nahrung: Säugetiere bis Hirschgröße, Bodenvögel, seltener Eidechsen
Tragzeit: 9296 Tage
Zahl der Jungen pro Geburt: 24, selten bis 6
Höchstalter: 1518 Jahre
Gefährdung: gefährdet durch Lebensraumzerstörung und rücksichtslose Verfolgung durch Viehzüchter; mehrere Unterarten geschützt durch Washingtoner Artenschutzübereinkommen
Pumas
Pumas
Junge Pumas kommen mit geflecktem Fell zur Welt. Mit drei Monaten wechseln sie das Jugendkleid gegen die Erwachsenenfärbung: einheitlich gelbbraun oder rötlichgrau, mit schwarzer Schwanzspitze, schwarzen Außenseiten an den Ohren und schwarz-weißem Gesicht.
rotbraun bis silbergrau gefärbte Katze von bis zu 180 cm Körperlänge; besiedelt verschiedenartigste Lebensräume in Nord- und Südamerika, von Halbwüsten bis Regenwald, von Tiefland bis Hochgebirge. Pumas sind dämmerungs- und nachtaktive Einzelgänger. Die Fortpflanzung ist an keine Jahreszeit gebunden. Die Jungen kommen nach dreimonatiger Tragzeit gefleckt zur Welt. In vielen Gebieten wurde der Puma ausgerottet.
You voted 2. Total votes: 35