Lexikon

Rokosswskij

Rokossovskij
Rokossowskij, Konstantin Konstantinowitsch
Konstantin Konstantinowitsch Rokossowskij
Konstantin Konstantinowitsch, sowjetischer Marschall polnischer Herkunft, * 21. 12. 1896 Warschau,  3. 8. 1968 Moskau; Heerführer im 2. Weltkrieg (u. a. Stalingrad, Berlin), danach Oberbefehlshaber der Armeegruppe Nord; 19491956 auf Veranlassung Stalins polnischer Verteidigungsminister und Mitglied des polnischen Politbüros, musste nach dem Machtantritt W. Gomułkas in die UdSSR zurückkehren; 19561962 stellvertretender sowjetischer Verteidigungsminister.
Solar, Solarzelle
Wissenschaft

Wasserstoff aus der Wüste

Der Bedarf an „grünem“ Wasserstoff wird deutlich wachsen. Doch woher soll er kommen? Im Fokus steht der Import aus sonnenreichen Regionen. von GÜVEN PURTUL Grüner Wasserstoff soll das „neue Erdöl“ werden. Doch dazu braucht es sehr viel von dem Gas. Bisher ist es freilich ein rares und daher teures Gut. Das zeigt sich etwa beim...

Rekonstruktion eines Grabes mit Grabbeigaben
Wissenschaft

Im Zentrum der frühen Kelten-Dynastien standen Frauen

Die Kelten lebten einst in weiten Teilen West- und Mittelosteuropas. Die Eliten ihrer Gesellschaften wurden dabei offenbar von Frauen dominiert, wie Archäologen anhand von DNA-Spuren aus Grabhügeln in Baden-Württemberg herausgefunden haben. Die Macht war demnach in matrilinearen Dynastien organisiert. Die Ergebnisse geben...

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus den Daten der Weltgeschichte

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon