Lexikon

Stlin

eigentlich Dschugaschwili
Jossif (Josef) Wissarionowitsch, sowjetischer Politiker georgischer Herkunft, * 18. 12. 1878 (nach anderen Angaben 21. 12. 1879) Gori,  5. 3. 1953 Moskau.
Als Politiker und marxistischer Theoretiker, der zahlreiche einflussreiche Schriften verfasste, hat Stalin die Gesellschaft und die Politik in der Sowjetunion maßgeblich geprägt und den sowjetischen Machtbereich nach dem 2. Weltkrieg durch ein System von abhängigen Satellitenstaaten erweitert. Im Innern errichtete er ein auf lückenloser Kontrolle und schrankenloser Gewalt gegründetes Herrschaftssystem, dem Millionen Menschen zum Opfer fielen. Er beanspruchte die höchste Autorität auf nahezu allen Gebieten und ließ sich in einem übersteigerten Personenkult als „Genius der Menschheit“ feiern. Stalinismus.
Gehirn, Kabel, Mensch
Wissenschaft

Reine Kopfsache

Neue neuronale Techniken bauen Brücken zwischen Gehirn und Körper. Querschnittsgelähmte können ihre Arme und Hände wieder nutzen, und Menschen, die nicht mehr in der Lage sind zu sprechen, können wieder kommunizieren. von REINHARD BREUER Bill Kochevar war der erste Gelähmte, der seine Hand allein per Gedanken und Hightech steuern...

Sterne, Universum
Wissenschaft

Die Urzeit des Universums

Den ersten Sternen auf der Spur: das Webb-Weltraumteleskop als Zeitmaschine.

Der Beitrag Die Urzeit des Universums erschien zuerst auf wissenschaft.de.

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus den Daten der Weltgeschichte

Weitere Artikel aus dem Kalender

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon