wissen.de
Total votes: 79
LEXIKON

Schimpnsen

[
Bantusprache
]
Pan
Schimpansen
Schimpansen
Gattung der Menschenaffen mit zwei Arten, dem Schimpansen (Pan troglodytes) und dem Zwergschimpansen oder Bonobo (Pan paniscus); beide können aufrecht stehend eine Höhe von etwa 170 cm erreichen, doch haben Bonobos einen etwas zierlicheren Körperbau u. ein dunkleres Gesicht. Schimpansen leben gesellig in den Wäldern West- und Zentralafrikas, Bonobos allerdings nur noch in einem sehr begrenzten Gebiet in der Demokratischen Republik Kongo. Schimpansen sind tagaktiv und leben in Bäumen oder auf dem Boden, wo sie sich vierfüßig im Knöchelgang bewegen. Sie ernähren sich von Früchten, Blättern, Samen, Rinde, Termiten und Ameisen, aber auch von kleineren Affen und anderen kleinen Säugetieren, wenn sie sie erbeuten können. Schimpansen werden erst mit 7 bis 13 Jahren geschlechtsreif, und die Weibchen bekommen nur etwa alle 46 Jahre ein Junges, das etwa 4 Jahre gestillt wird. Die Lebenserwartung beträgt über 50 Jahre.

Pan troglodytes

Verbreitung: tropisches Afrika
Lebensraum: tropischer Regenwald
Maße: Kopf-Rumpflänge 70170 cm; Gewicht beim Männchen 4360 kg, beim Weibchen 3347 kg
Lebensweise: instabile Gruppen von 3060 Tieren; tagaktiv; boden- und baumlebend
Nahrung: Früchte, Blätter, Nüsse, Rinde, Samen, Termiten, Ameisen, gelegentlich kleinere Affen, Schweine, Ducker
Tragzeit: 240 Tage
Zahl der Jungen pro Geburt: 1, Zwillinge sehr selten
Höchstalter: 3040 Jahre, in Menschenobhut bis 50 Jahre
Gefährdung: gefährdet durch Lebensraumzerstörung und Bejagung, geschützt durch das Washingtoner Artenschutzübereinkommen
Schimpanse: Jungtiere
Schimpansenjunge
Schimpansenjunge bilden gelegentlich Spielgruppen, in denen sie sich balgen und gemeinsam die Umwelt erforschen.

Pan paniscus

Verbreitung: tropisches Afrika
Lebensraum: Wälder der Niederungen
Maße: Kopf-Rumpflänge 7090 cm, Gewicht beim Männchen etwa 45 kg, beim Weibchen etwa 33 kg
Lebensweise: Gemeinschaften von 50120 Tieren
Nahrung: Früchte, Blätter, Knospen, Blüten, Insekten, Regenwürmer, kleine Säuger
Tragzeit: 8 Monate
Zahl der Jungen pro Geburt: 1
Höchstalter: mehr als 10 Jahre
Gefährdung: vom Aussterben bedroht, geschützt durch das Washingtoner Artenschutzübereinkommen
Schimpansen sind mit dem Menschen eng verwandt, enger als mit den Gorillas. Es bestehen auffällige anatomische, physiologische und biochemische Übereinstimmungen sowie Verhaltensähnlichkeiten. Schimpansen zeigen einen vielfältigen Werkzeuggebrauch. Sie sind zu einsichtigen Problemlösungen in der Lage und können eine einfache Zeichensprache erlernen. Auch verfügen sie über eine ähnliche Gefühlspalette wie Menschen. Durch Lebensraumzerstörung und Bejagung sind sie stark gefährdet.
Total votes: 79