wissen.de
Total votes: 53
LEXIKON

Schlagadern

Arterien
Blutkreislauf des Menschen
menschlicher Blutkreislauf
Jede Kontraktion des Herzens pumpt Blut in zwei verschiedenen Kreisläufen durch den Körper. Die linke Herzseite pumpt sauerstoffreiches Blut (rot) durch die Arterien zu den Organen und Geweben, die Sauerstoff verbrauchen. Sauerstoffarmes Blut (blau) fließt durch die Venen in die rechte Herzseite, von wo es in die Lunge gepumpt wird, um erneut Sauerstoff aufzunehmen.
Blutgefäße, die der Fortbewegung des Bluts vom Herzen weg dienen. Sie besitzen gegenüber den rückführenden Blutadern (Venen) reichlich glatte Muskulatur und elastisches Gewebe. Alle Schlagadern entspringen aus dem Stamm der großen Körperschlagader (Aorta), die bei Amphibien und Reptilien in einem Bogenpaar, bei Vögeln und Säugetieren in einem einzelnen Aortenbogen vom Herzen ausgeht. Alle Körperschlagadern führen den verschiedenen Organen sauerstoffreiches Blut zu, allein die Lungenschlagader (Lungenarterie) enthält verbrauchtes, sauerstoffarmes (sog. „venöses“) Blut und leitet es zur Lunge. Die Bewegung des Herzens setzt sich in den Schlagadern fort (Puls). Schlagaderblutungen sind daher am Herausspritzen des Blutes zu erkennen. Blutgefäßsystem.
Total votes: 53