Lexikon

Spltting

Steuerrecht
Ehegattensplitting
Form der Ehegattenbesteuerung im deutschen Einkommensteuerrecht seit 1958: Die Einkommen beider Ehegatten werden bei Zusammenveranlagung addiert, halbiert, und der auf die Hälfte des Einkommens entfallende Steuerbetrag wird verdoppelt. Die Progression der Einkommensteuer wird auf diese Weise gemildert. Ein besonders großer Vorteil ergibt sich bei Zusammenveranlagung, wenn ein Ehegatte gar kein Einkommen erzielt, weil das gemeinsame Einkommen so besteuert wird, als hätte jeder Ehegatte jeweils die Hälfte erzielt.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Kalender

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache