Lexikon

synthtische Biologie

neues Forschungsgebiet auf der Grundlage von Biologie, Molekularbiologie, Chemie, Biotechnologie sowie Informationstechnologie und Ingenieurwissenschaften, das sich mit der Synthese neuer Organismen beschäftigt. Es handelt sich hierbei um Mikroorganismen, vor allem Bakterien, in die künstlich hergestellte Genbausteine („Biobricks“) eingeschleust werden. So sollen maßgeschneiderte Organismen entstehen, die gewünschte Funktionen ausüben, wie Medikamente herzustellen, Biokraftstoffe zu produzieren, als Biosensoren giftige Substanzen aufzuspüren oder in fernerer Zukunft lebensfeindliche Planeten bewohnbar zu machen.
Unwetter, Hagel
Wissenschaft

Verhagelte Vorhersagen

Sommerliche Hagelunwetter können immense Schäden anrichten. Um präzise davor zu warnen, wissen Wetterforscher noch zu wenig über das Phänomen. Das soll sich ändern. von TIM SCHRÖDER Das Gewitter, das sich der baden-württembergischen Stadt Reutlingen am 28. Juli 2013 näherte, war ein blauschwarzes Ungetüm – ein viele Tausend Meter...

Antibiotika, mRNA
Wissenschaft

Programmierbare Bakterienkiller

Die mRNA-Forschenden Katalin Karikó und Drew Weissman haben gemeinsam den Medizin-Nobelpreis 2023 erhalten. Ihre Erkenntnisse sind nicht nur die Basis für die Corona-Impfstoffe, sondern auch für neuartige Antibiotikatherapien. von JÜRGEN BRATER Als der britische Bakteriologe Alexander Fleming im September 1928 nach dem...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch