Lexikon

Tiefsee

Biologie
Meer: ökologische Zonen
Meer: ökologische Zonen
im Gegensatz zur Ozeanographie der Meeresbereich unter 200 m Wassertiefe, der nicht mehr von Wind- und Wärmeverhältnissen der Oberfläche beeinflusst wird. Die Tiefsee, die 65% der Erdoberfläche an Ausdehnung umfasst, zeichnet sich aus durch Kälte (zwischen +2,5 und 1,5 °C), fast völlige Bewegungslosigkeit der Wassermassen und Lichtmangel bis Lichtlosigkeit (das menschliche Auge nimmt Licht bis in Tiefen von 500600 m wahr; empfindliche fotografische Platten zeigen, dass Licht bis in 1000 m Tiefe dringt). Wegen des Lichtmangels fehlen alle Pflanzen außer pflanzlichen Geißelalgen, die bis zu 400 m Tiefe vorkommen. Tiefseefauna.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z