Gesundheit A-Z

Aromatherapie

Dufttherapie
die vor allem in der alternativen Medizin angesiedelte Anwendung verschiedener Aromastoffe in Form von ätherischen Ölen (Öl) zur Vorbeugung, aber auch zur Behandlung verschiedener Erkrankungen - darunter psychosomatische Erkrankungen und Störungen des Hormonhaushalts oder Stoffwechsels. Die Öle werden einmassiert, inhaliert oder als Bad, Wickel oder Ähnliches verabreicht, um die Selbstheilungskräfte des Körpers zu unterstützen. Duftstoffe können im Körper bzw. im Gehirn verschiedene Vorgänge auslösen; allerdings ist eine gesundheitsfördernde Wirkung der Aromatherapie nicht bewiesen. Bei einer Allergie, Schwangerschaft oder bekannter Epilepsie sollte eine Aromatherapie nur sehr eingeschränkt erfolgen.
Weltraum, Amerika, Mond
Wissenschaft

Wem gehört der Weltraum?

Auch im All herrschen Recht und Ordnung. Eine irdische Einführung in außerirdisches Recht. von FRANZISKA KONITZER Zugegeben, auf der Liste der internationalen Zwischenfälle rangiert der Tod einer kubanischen Kuh weit unten. Aber er sorgte doch für einige Aufregung. Am 30. November 1960 war eine US-amerikanische Rakete vom Typ...

Gang, Gesundheit
Wissenschaft

Gehst du gut, geht’s dir gut

Krankheiten wie Multiple Sklerose, Parkinson oder eine Herzschwäche machen sich im Gangbild bemerkbar. Das sorgt für erhebliche Mobilitätseinbußen, birgt aber auch Potenzial für neue Diagnoseverfahren und Therapiemöglichkeiten. von ROLF HEßBRÜGGE Fabian Horst von der Universität Mainz hat einen kostbaren Datenschatz...

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon