Gesundheit A-Z

Hämochromatose

Eisenspeicherkrankheit
eine wahrscheinlich vererbte Eisenresorptionsstörung mit resultierender Eisenüberladung des Körpers, die zu Eisenablagerungen in den Geweben und inneren Organen führt und mit Schädigungen des Herzmuskels, der Bauchspeicheldrüse (Diabetes mellitus, Bronzediabetes) und der Leber (Leberzirrhose) einhergeht. Die Haut ist typischerweise graubraun verfärbt (Melanin). Die Behandlung besteht in regelmäßigen Aderlässen und der Gabe von eisenbindenden Medikamenten.

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Lexikon Artikel

Das könnte Sie auch interessieren