Gesundheit A-Z

Kollagenose

systemische, entzündliche, meist chronisch oder in Schüben verlaufende Autoimmunkrankheit des Bindegewebes, die zu den rheumatischen Erkrankungen gehört. Bei all diesen Kollagenosen finden sich allgemeine Entzündungszeichen und spezifische Autoantikörper im Blut. Kollagenosen führen zu schweren, entzündlichen Veränderungen der Haut, der Gelenke, der inneren Organe oder der Gefäße und werden mit Immunsuppressiva, Corticosteroiden und Antirheumatika behandelt. Als Kollagenose bezeichnet man u. a. den Lupus erythematodes, die Sklerodermie, die Dermatomyositis und verschiedene Entzündungen der Blutgefäße (Vaskulitiden).
CryoSat misst, wie hoch das schwimmende Meereis über das Wasser hinausragt. Daraus lässt sich die Eisdicke ableiten.
Wissenschaft

Ozeane aus der Balance

Die Forschung verstärkt die Beobachtung der Ozeane. Die Versauerung des Wassers nimmt weiter zu und Sauerstoffmangel könnte dazu führen, dass in einigen Meerestiefen zukünftig kein Leben mehr möglich ist. Von RAINER KURLEMANN Für einen genauen Blick auf die Erde benötigt der Mensch manchmal Distanz. Der Forschungssatellit...

Quanteninternet, Atom
Wissenschaft

Abenteuer Quanteninternet

Absolut abhörsicher kommunizieren: Das soll mit einer besonderen Form der Vernetzung gelingen – im Quanteninternet.

Der Beitrag Abenteuer Quanteninternet erschien zuerst auf wissenschaft.de.

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon