wissen.de
Total votes: 23
GESUNDHEIT A-Z

Rachitis

englische Krankheit
durch Vitamin-D-Mangel hervorgerufene Erkrankung, die meist im frühen Kleinkindalter auftritt. Ein Mangel an Vitamin D bewirkt Störungen im Kalzium- und Phosphathaushalt des Körpers, die zu einer nicht ausreichenden Verkalkung der Knochen führen. Daraus resultieren Skelettveränderungen wie eine typisch viereckige Form des Hinterkopfes, Auftreibungen der Knochen im Bereich der Stirnhöcker, der Enden der langen Röhrenknochen und der Rippen. Das gesamte Körperskelett kann Verformungen und Verkrümmungen zeigen. Die Milchzahnbildung ist ebenfalls gestört. Seit der Einführung der Rachitisprophylaxe mit Calciferol bei Säuglingen tritt die Erkrankung in den Industrieländern nur noch sehr selten auf. Der Rachitis ähnliche Symptome können auch bei Nierenerkrankungen auftreten (Rachitis renalis).
Total votes: 23