Gesundheit A-Z

Zyklusstörung

Menstruationsstörung
allgemeine Bezeichnung für eine Störung des Menstruationszyklus. Die unterschiedlichen Formen der Zyklusstörungen beruhen entweder auf hormonellen oder organischen Störungen (Erkrankung des Uterus). Die Menstruationen fallen entweder zu selten (Oligomenorrhö), zu häufig (Polymenorrhö), zu schwach (Hypomenorrhö), zu stark (Hypermenorrhö) oder zu lange (Menorrhagie) aus. Zwischenblutungen sind ebenfalls möglich. Schmerzen während der Menstruation werden als Dysmenorrhö bezeichnet. Eine Blutung ohne Zusammenhang mit dem Menstruationszyklus nennt man Metrorrhagie. Auch das vollständige Ausbleiben der Regelblutung (Amenorrhö) gehört zu den Zyklusstörungen.
Biber
Wissenschaft

Eine doppelte Überraschung

Biber und Fischotter waren lange aus weiten Teilen Europas verschwunden. Nun kehren beide zurück und verblüffen dabei die Fachwelt. von KURT DE SWAAF Ihre Spuren sind unübersehbar. Schon von der Alten Brücke aus erkennt man gefällte Weidenstämme, deren kahle Spitzen jetzt im Fluss liegen. Näher dran, am Ufer, gibt es weitere...

Polar, Bergbau
Wissenschaft

Eldorado am Polarkreis

Am Rand der Arktis werden Erdöl und Erdgas gefördert. Nun ermöglicht es der Klimawandel, auch bislang unzugängliche Lagerstätten zu erschließen.

Der Beitrag Eldorado am Polarkreis erschien zuerst auf ...

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon